Bild

Doping und Anti-Doping - Was der ambitionierte (Breiten-)Sportler wissen sollte

Termin: 18.02.2020

Bild

Einige Ruderer aus Karlsruhe staunten nicht schlecht, als beim letzten Rudermarathon in Liège (Lüttich) etwa ein Achtel der Teilnehmer (6 komplette Geburtsjahrgänge) zur Urinprobe und einzelne auch zur Blutabnahme gebeten wurden. Ist Doping im Breitensport angekommen?


„Doping und Anti-Doping - Was der ambitionierte (Breiten-)Sportler wissen sollte“

Vortrag von Dr. Johannes Kirsten
Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin Universitätsklinik Ulm
Anti-Doping-Beauftragter des Landesruderverbands Baden-Württemberg

  • Wie, wann, unter welchen Umständen gibt es Doping-Tests bei Breitensportlern?
  • Wie verhalte ich mich, wenn ich Medikamente nehmen muss, die auf der Liste stehen?
  • Worauf muss ich achten, um nicht aus Ahnungslosigkeit ein positives Testergebnis zu erhalten?
  • Muss ich mich irgendwo anmelden?
  • Gibt es Sanktionen gegen positiv getestete Breitensportler?


Der Vortragsabend ist eine Zusammenarbeit des Karlsruher Rheinklubs Alemannia mit dem Landesruderverband Baden-Württemberg.

Dienstag 18.2.20 um 19:00
Bootshaus Karlsruher Rheinklub Alemannia
Werftstr. 8 b
76189 Karlsruhe

Foto: pixabay
Text: H. Blank