Bild

Nikolaus feiert Karlsruher Siege

Termin: 07.12.2019

Bild

Mainz, Nikolausvierer 2019: An der beliebten Breitensport-Regatta bei der Mainzer Rudergesellschaft hatten wieder zahlreiche Karlsruher Ruderer, darunter auch einige Wikinger, teilgenommen.
Auf der Wachsbleiche, einem Nebenrhein des Rheins, waren etwa 3,5km inklusive einer Wende kurz vor der Schiersteiner Brücke zu absolvieren. Dieses Jahr spürten die Ruderer und Ruderinnen auf dem Stück flussabwärts viel Gegenwind. Ansonsten war es recht mild und trocken.

Die A-Juniorinnen des Karlsruher Kooperationsprojekts (siehe Foto) machten zunächst keinen zuversichtlichen Eindruck, gewann jedoch ihr konkurrenzloses Rennen gegen die Uhr recht deutlich: Annemarie Yacheva, Isabel Preischl, Janna Hornberg, Tayma Saleh und Steuerfrau Charlotte Roth unterboten die geforderte Zeit um 28 Sekunden und konnten sich so über die Siegerehrung durch den persönlich angereisten Nikolaus freuen.
Ähnlich erging es Claudia Ciescholka im Masters-Doppelvierer der Altersklasse A. Auch dort unterbot die Karlsruher Mannschaft die Sollzeit deutlich und verdiente sich somit ihre Auszeichnungen redlich.
Claudia gewann auch im 4x-Mixed-Wettbewerb der Masters-Altersklasse E, dies gegen acht Konkurrenz-Mannschaften.
Die Studenten des KIT fuhren mit ihrem Mixed-Doppelvierer ein komplettes, fast monströs zu nennendes Weihnachtskarusell und Kerzen auf den Dollenstiften herum - und gewannen den Betriebssport-/Studenten-Wettbewerb trotzdem.


(Text: Hannes Blank / Foto: Christoph Hartung, MRG)